search instagram arrow-down

Aktuelle Beiträge

Ein Lebenszeichen

Kennst du das auch, wenn du solange einen Rückruf bei einem Bekannten vor dich hinschiebst, dass du das Gefühl erlangst es besser ganz bleiben zu lassen?

Ähnlich ergeht es mir mit meinem Blog. Es sind gut 1,5 Jahre vergangen seitdem ich meinen letzten Beitrag hier veröffentlichte. Es gibt einen einfachen Grund dafür: Instagram.

Denn seit August 2020 veröffentliche ich beinahe täglich meinen unbedeutenden Blumendings auf genannter Plattform unter @basilikum_und_kaktus. Es ist viel passiert seither. Leonard, ein Sippenführer der Maulwurfgang in meinem Garten, applaudierte kürzlich und gratulierte mir. Denn tatsächlich hat sich das Thema der Gartenleidenschaft derartig bei mir entwickelt, dass es Überlegungen zulässt mit und vom Thema zu leben.

Es gibt die erste Anfrage eines Buchverlags der ich wohl auch nachkommen werde, einige erste Referate vor Blumenliebhabern stehen an und unser Garten wurde gerade das erste Mal veröffentlicht. In der „Gartenpraxis“, dem einzigen ernsthaften Magazin über die Welt der Stauden und Gehölze in Deutschland. Ich schreibe nun regelmäßig für das Magazin und veröffentliche eine weitere Kolumne im „Letitbloom“ Magazin, dort wird unser Garten im April ebenfalls veröffentlicht und durch den Besuch einiger freier Gartenjournalisten ist davon auszugehen, dass der anstehenden Reportage weitere folgen werden.

Die Welt des anfänglich experimentellen Erlernens dieser komplexen Welt der Pflanzen wich bereits einer beinahe professionellen Sicht auf dieses Thema, auch wenn der Humor nicht zu kurz kommt.

Erste, größere Kundengärten wurden in 2021 realisiert, natürlich staudenlastige Gestaltungen mit 6-7 tausend Stauden je Garten.

Durch viele Exkursionen in Gärtnereien in ganz Deutschland und den Niederlanden erschloss sich ein noch eine viel größere Welt der Stauden und würde ich nicht in wenigen Wochen erneut Vater werden, würde die anstehende und nächste Exkursion mich in die Schweiz und nach Österreich führen. Sie wurde nun erstmal verschoben.

Und es entsteht unsere eigene Gärtnerei. Auf etwa 400qm wird unsere Blumenkita weiter wachsen, tausende kleiner Blumenbabys stehen bereits bereit und warten auf weitere Mitbewohner. Es wird also nicht langweilig in nächster Zeit und auch wenn ich für das anstehende Jahr alle Anfragen zur Gestaltung weiterer Gärten aus Zeitmangel ablehnen musste wird dieses Thema mich sicher weiter begleiten.

Denn es steht dieses Jahr auch noch ein großer Erweiterungsbau unseres Wohnhauses an, der neben der Aufgabe als Vater zweier Zwerge sicher zeitfüllend meine Freizeit vereinnahmen wird. Also, rundum eine rapide Entwicklung meines geliebten Hobbys, es bleibt spannend.

„Soviel Bier kannst du gar nicht trinken!“ höre ich mich noch denken. Aber ich werde wohl auch das durchaus volle Programm des Jahres 2022 irgendwie meistern. Bis dahin gilt: Hört auf die Blumen, denn sie haben Recht!

3 comments on “Ein Lebenszeichen

  1. Gratuliere und weiter so!
    Herzliche Grüsse Ute.

    Gefällt mir

    1. Christopher sagt:

      Moin Ute, vielen Dank! Grüße zurück!

      Gefällt mir

  2. Margit sagt:

    Ich bin ja schon immer begeistert gewesen, von Deinem tollen Grundstück und der tollen Gestaltung und Bepflanzung. Es scheinen einige Neuerungen ins Haus zu stehen. Da wünsche ich auf jeden Fall schon mal gutes Gelingen und natürlich ganz viel Freude mit dem Nachwuchs. Ich schaue sicher immer wieder mal auf Instagram vorbei.
    Viele Grüße von
    Margit

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen
Your email address will not be published. Required fields are marked *

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: